Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Ernennung zum Ortsgerichtsschöffen Ortsgericht Friedrichsdorf IV (Seulberg)

Newsbild: Ernennung zum Ortsgerichtsschöffen Ortsgericht Friedrichsdorf IV (Seulberg)

Durch den Direktor des Amtsgerichtes Bad Homburg v.d.H. wurde am 09.09.2020 gemäß § 7 des Ortsgerichtsgesetzes

         Herr Hartmut Raab, Vilbeler Straße 12, 61381 Friedrichsdorf

als Ortsgerichtsschöffe des Ortsgerichts Friedrichsdorf IV (Seulberg) für die Dauer von 10 Jahren ernannt.

(23.09.2020)

nach oben

Konzert der Barrelhouse Jazzband am 30.09.2020 ist ausverkauft

Newsbild: Konzert der Barrelhouse Jazzband am 30.09.2020 ist ausverkauft

Das Konzert der Barrelhouse Jazzband am Mittwoch, 30. September, im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) ist bereits ausverkauft.

 

(23.09.2020)

nach oben

Kabarettist und Entertainer Robert Kreis kommt erst im Herbst 2021

Newsbild: Kabarettist und Entertainer Robert Kreis kommt erst im Herbst 2021

Der Dienstag, 20. Oktober, war schon der Ausweichtermin für das im April angedachte Gastspiel von Kabarettist und Entertainer Robert Kreis. Nun muss auch dieser Termin verschoben werden.

Robert Kreis kommt nun am Dienstag, 23. November 2021, um 20 Uhr ins Forum Friedrichsdorf.

Bereits gekaufte Karten des April-Termins behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden.

 


 

(23.09.2020)

nach oben

Obstbaumverkauf ab Oktober durch Lokale Agenda

Newsbild: Obstbaumverkauf ab Oktober durch Lokale Agenda

Wer seinen Garten mit einem Obstbaum bereichern möchte, kann wieder an der Sammelbestellung der Gruppe Landschaftsschutz der "Lokalen Agenda 21 - Friedrichsdorf" teilnehmen. Die Liste der angebotenen Bäume umfasst eine interessante Zusammenstellung verschiedener Sorten von Äpfeln, Birnen, Zwetschen bis Süßkirschen. Darüber hinaus werden auch die nötigen Pflanzmaterialien angeboten.

Die Gruppe Landschaftsschutz will mit dieser Aktion in erster Linie zur Erhaltung der Streuobstwiesen beitragen. Nur wenn auf den Obstwiesen abgestorbene Bäume durch junge ersetzt werden, kann diese für unsere Landschaft typische Nutzungsform und für den Naturschutz als Lebensraum für Tiere und Pflanzen wertvolle Biotop erhalten werden. Die Gruppe pflegt selbst eine Anzahl von Streuobstwiesen und trägt somit aktiv zu ihrer Erhaltung bei.

Die Sortenlisten mit einem Merkblatt kann ab Anfang Oktober im Internet von der Homepage der Stadt unter www.friedrichsdorf.de abgerufen werden. Bestellungen müssen spätestens bis zum 23. Oktober per E-Mail bei Silke Zouaoui unter silke.zouaoui@yahoo.de eingegangen sein. Falls Sie keinen Internetzugang haben, können Sie sich auch gerne telefonisch an Frank Eckert oder Nina Schepper unter 06172 / 731-1309 bzw. 1300 (Di / Do) wenden. Die Ausgabe der Bäume findet am 31. Oktober zwischen 09:00 und 11:00 Uhr auf dem Parkplatz der Stadtwerke, Färberstraße 13-15, statt. 


 

(23.09.2020)

nach oben

Zuhause nicht sicher? – Beratungsangebot für von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen im Friedrichsdorfer Rathaus

Newsbild: Zuhause nicht sicher? – Beratungsangebot für von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen im Friedrichsdorfer Rathaus

Bürgermeister Horst Burghardt stellte gemeinsam mit der städtischen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten und der Beratungsstelle des Vereins „Frauen helfen Frauen“ deren zukünftige Beratungstätigkeit im Friedrichsdorfer Rathaus vor.


„Seit Beginn der Corona-Pandemie sind die hessischen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten in Besorgnis, dass durch die notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens während des Lockdowns sich familiäre Konflikte, Ehe- und Partnerschaftskrisen verschärfen. Hinzu kommt die Tatsache, dass viele Familien aus unterschiedlichen Gründen den Großteil ihrer Zeit gemeinsam auf engem Raum verbringen mussten und dadurch das Risiko von häuslicher Gewalt wächst. Wie sehr sich die Lage in den eigenen vier Wänden in den vergangenen Monaten verschärft hat, wissen wir womöglich erst in den kommenden Wochen“ berichtet die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Britta Heblich.

Jede 3. Frau einmal im Leben von Gewalt betroffen

2018 wurden laut der BKA-Statistik insgesamt 114.393 Frauen Opfer versuchter und vollendeter Gewalt (Mord und Totschlag, Körperverletzungen, Vergewaltigung, sexuelle Übergriffe, Bedrohung, Stalking, Nötigung, Freiheitsberaubung, Zuhälterei und Zwangsprostitution).

122 Frauen wurden 2018 durch Partnerschaftsgewalt getötet (durch Mord, Totschlag und Körperverletzung mit Todesfolge). Das bedeutet: an jedem dritten Tag. Mehr als ein Mal pro Stunde wird statistisch gesehen eine Frau durch ihren Partner gefährlich körperlich verletzt.

Die aufgeführten Zahlen bilden nur jene Straftaten ab, die überhaupt zur Anzeige gebracht wurden. Die Dunkelziffer ist weitaus höher: Nach sogenannten Dunkelfeldstudien ist jede dritte Frau in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben von Gewalt betroffen.

Beratung im Rathaus ab Mitte September

Bürgermeister Horst Burghardt: „Gewalt gegen Frauen geht uns alle an, sie kommt in allen sozialen Schichten und Altersgruppen vor. Die Zahlen sind schockierend. Sie zeigen, dass wir wahrscheinlich alle in unserem Umfeld Frauen kennen, die betroffen sind. Die Fachberatungsstellen und die Frauenhäuser sind die wichtigen Einrichtungen, um Frauen zu helfen, die häusliche Gewalt erfahren. Gemeinsam müssen wir unser Möglichstes tun, um von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen und Kindern zu helfen. Denn alle Expertinnen erwarten eine vermehrte Beanspruchung von Hilfs- und Beratungsangeboten. Daher freue ich mich sehr darüber, dass es uns gemeinsam in kurzer Zeit gelungen ist, dass der Verein Frauen helfen Frauen einmal wöchentlich Beratung in unserem Rathaus anbieten wird.“

Der Verein „Frauen helfen Frauen - Hochtaunuskreis e.V.“, Träger der Beratungs- und Interventionsstelle und des Frauenhauses in Oberursel, wird ab dem 22. September 2020 immer dienstags, in der Zeit von 09:00 bis 13:00 Uhr, in den Räumen des Friedrichsdorfer Rathauses Beratung für Frauen anbieten.

Bedingt durch die Corona Krise und den geltenden Regelungen und Hygienevorschriften, wird eine Beratung in Friedrichsdorf derzeit nur mit Terminvergabe möglich sein. Über die Beratungsstelle in Oberursel können diese Termine telefonisch (06171 - 51768) und per E-Mail (beratungsstelle@frauenhaus-oberursel.de) vereinbart werden. Sobald es die Corona-Krise zulässt soll die Beratung ohne Voranmeldung als offene Beratung angeboten werden.

Das Angebot richtet sich an Frauen aus dem gesamten Hochtaunuskreis. Die Beratungs- und Interventionsstelle in der Oberhöchstadter Straße in Oberursel ist für viele Frauen aus den umliegenden Kommunen schwer erreichbar. „Für Frauen aus dem Hochtaunuskreis ist es aus den verschiedensten Gründen schwer die Beratung in Oberursel wahrzunehmen und daher ist das neue Angebot in Friedrichsdorf ein weiterer wichtiger Schritt zur flächendeckenden Hilfe im gesamten Hochtaunuskreis“, beschreibt die Vorsitzende des Vereins Andrea Pilger, die in enger Kooperation mit der Stadt Friedrichsdorf und deren Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, Britta Heblich, entstandene Möglichkeit zur Beratung.

Häusliche Gewalt, materielle und soziale Isolation durch den Partner gibt es im gesamten Hochtaunuskreis. Der dadurch entstehende Beratungsbedarf ist weit höher, als die Anzahl der derzeit vorhandenen Beratungsstellen abdecken kann. Bereits vor drei Jahren entstand aus diesem Grund eine offene Beratung in Usingen, die nach wie vor von betroffenen Frauen aus dem Usinger Land wahrgenommen wird.

Kontaktperson für die Beratung in Friedrichsdorf wird Frau Claudia Rinn sein, die bereits seit mehreren Jahren Frauen in der Beratungsstelle in Oberursel betreut.

Ihre Aufgabe sieht Frau Rinn vor allem darin, den Frauen zuzuhören und ihnen zu helfen. „Jede Frau soll ihren eigenen Weg finden, den sie gehen möchte“ erläutert Claudia Rinn. „Niemand werde bevormundet und jede Frau kann selbst verantwortlich entscheiden, was sie tun möchte“, so Frau Rinn weiter und unterstreicht, dass die Beratung in erster Linie der Information und Stärkung dient.

Die Beratung in den Räumlichkeiten des Friedrichsdorfer Rathauses ist, wie auch in Oberursel und Usingen, kostenlos und vertraulich. 

Kontakt:

Frauen helfen Frauen – Hochtaunuskreis e.V.
Oberhöchstadter Straße 3
61440 Oberursel
Telefon 06171 – 51768
beratungsstelle@frauenhaus-oberursel.de
www.frauenhaus-oberursel.de

Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Hugenottenstraße 55
61381 Friedrichsdorf
Telefon 06172 – 731-1303
frauenbeauftragte@friedrichsdorf.de
www.friedrichsdorf.de

(07.09.2020)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück